Kann man die auch waschen?“

Eine Frage, die nicht selten gestellt wird. Klar, kann man Tobi und Fred waschen, allerdings finden die beiden – so wie die meisten Kuscheltiere übrigens – gewaschen werden richtig doof. Deshalb sollte man einiges beachten.

Hier hab ich ein paar Tipps für euch wie man Kuscheltiere artgerecht pflegen und auch waschen kann.

Kuscheltiere artgerecht pflegen

Regelmäßige Pflege

Kuscheltiere sollten genau wie andere Textilien regelmäßig gepflegt werden. Bei schönem Wetter kann man die kuscheligen Mitbewohner sehr gut draußen ausschütteln und frische Luft tut ihnen auch gut. Dabei sollte man sie allerdings nicht zu lange in der Sonne liegen lassen, nicht, dass sie Farbe verlieren.

Auch zu empfehlen ist regelmäßiges Absaugen mit dem Staubsauger auf niedriger Stufe. Danach kann das Fell toll mit einer Babybürste wieder aufgeplüscht werden.

Waschen!? Na gut, wenn’s sein muss…

Waschen ist meiner Meinung nach erst nötig, wenn das Kuscheltier wirklich stark verschmutzt ist. Als Begleiter von Kindern oder auch als Reisebegleiter kann das ja schon mal vorkommen.

Man sollte aber auf keinen Fall sofort an die Waschmaschine denken! Nicht nur, dass nicht alle Kuscheltiere Adrenalin-Junkies sind und die wilde Fahrt im Schleudergang toll fänden, nein, viele sind auch laut Hersteller nicht waschmaschinengeeignet! Deshalb erst mal prüfen, was auf dem Etikett steht…

Die Wahrscheinlichkeit, dass die Tierchen in die Maschine dürfen, ist bei denen mit kurzem Fell sehr viel höher. Man könnte auch sagen: Je länger das Fell, desto weniger waschmaschinengeeignet ist das Kuscheltier!

Bei Tobi und Fred empfehle ich daher auf dem Papier-Etikett die Wäsche von Hand.

Bei allen Kurzhaar-Kollegen, die in die Maschine dürfen, gilt: Bitte nur im Wäschenetz waschen, damit die Augen oder auch Nasen nicht verkratzt werden. Am besten den Wollwaschgang wählen, die Temperatur nicht über 30°C und bitte auf den Schleudergang verzichten, denn der kann zu unschönen Deformierungen führen…

Natürlich räume ich hier ein, dass es Kuscheltiere – vor allem für Babys – geben mag, die auch heißer gewaschen werden können. Das steht aber dann in der Regel auf dem Etikett!

Ich möchte euch hier ja Tipps zur schonenden und artgerechten Reinigung geben 😉

Seife, Shampoo oder Waschpulver?

Hier würde ich ein sanftes, am besten ökologisches Flüssigwaschmittel / Wollwaschmittel empfehlen oder bei Handwäsche ein mildes Shampoo.

Auf Weichspüler solltet ihr unbedingt verzichten, denn der macht den Plüsch nicht weicher, sondern verklebt im schlimmsten Fall die Fasern. Außerdem mögen es Kuscheltiere auch nicht gerne, wenn sie so intensiv duften.

Auf diverse Styling-Produkte solltet ihr bitte auch verzichten, auch wenn euer Kuschelkumpel denkt, er bräuchte unbedingt Schaumfestiger ins Fell. Ich nenne hier mal keine Namen…

Gechillt trocknen…

Dürfen Kuscheltiere in den Trockner? Für die find Me Characters gibt es hier ein klares NEIN!
Es besteht nämlich tatsächlich auch hier die Gefahr der Deformierung. Vor allem aber könnte der lange Plüsch unter der Trocknerhitze leiden.

Am besten für alle Plüschies ist es tatsächlich, wenn man sie auf einem Wäscheständer an der Luft trocknen lässt. Zwischendurch immer mal wenden und leicht aufschütteln und wenn sie trocken sind kann das Fell wieder mit besagter Babybürste in Form gekämmt werden.

Kuscheltiere artgerecht pflegen

Ich hoffe ich konnte euch hier ein paar hilfreiche Tipps geben, wie ihr eure kuscheligen Begleiter möglichst schonend und artgerecht pflegen könnt. Sie werden es euch sicher danken.