[Werbung // unbezahlte Kooperation]

Und auch Woche drei von Fred’s Moveember verging für Fred wie im Flug. Tobi und ich freuen uns aber auch schon, wenn er wieder Zuhause ist, denn Fred hat immer tolle Ideen, wie man diese grauen Wintertage etwas aufpeppen kann. Nun soll er aber erst mal berichten, wie es ihm bei der lieben Julia im JILLA Atelier gefallen hat:

Hey zusammen,

was für eine tolle Woche! Es gab herrlich viel zu entdecken und ich durfte auch wieder viel Neues kennenlernen und ausprobieren. Angefangen bei meiner Ankunft. Da gab es erst mal ne pelzige Begrüßung und genaue Begutachtung von Julia’s Katze. Damit hatte ich ja noch gar keine Erfahrung und hab mich einfach mal ganz ruhig verhalten. Ich glaub die Mieze fand meine Frisur toll 😀 hehe

Julia hat mir dann ein paar Kommunikations-Tipps gegeben und dann klappte es ganz wunderbar mit der Verständigung. Ich muss sagen Katzen sind schon auch ganz coole Zeitgenossen und ihr Fell ist genau so schön weich wie das von Tobi.

Dann hat Julia mich richtig begrüßt und mich erst mal herum geführt. Wir haben ein bisschen gequatscht und lagen auch gleich auf einer Wellenlänge! Julia ist Illustratorin und Designerin und so ein positiver Mensch. Genau so ein Optimist wie ich. Schaut euch bloß mal ihre tollen Illustrationen an, dann wisst ihr was ich meine.

Am nächsten Tag hatte Julia die Idee mir ihr „ZEICHNE DICH FREI“-Konzept vorzustellen. Ich konnte mir dazu erst mal gar nix vorstellen, aber sie hat es mir total toll erklärt und dann durfte ich es gleich selbst testen. 

Also für alle, die nun auch nicht wissen was das ist: Julia hat eine Plattform für meditatives Zeichnen und kreative Entspannung gegründet und sieht das Zeichnen als eine tolle Art der Meditation. Man konzentriert sich bewusst auf einzelne Formen und Linien und kann dabei einen Moment all seine Sorgen und Ängste vergessen. Ich war ja erst skeptisch, als Julia mir dann eine Zeichnung und so einen total dünnen Stift gegeben hat, und meinte ich soll es doch einfach mal ausprobieren und daran weiter zeichnen. Meine größte Angst war in dem Moment, diese wundervolle Zeichnung zu zerstören und noch dazu den Stift kaputt zu machen. Sonst bin ich nämlich eher so der expressionistische Maler! Aber, wow, es fühlte sich direkt gut an und ich war tatsächlich super entspannt. Wenn man nämlich einfach gar nicht darüber nachdenkt was man da zeichnet, sondern den Stift laufen lässt, kommen erstaunliche Dinge dabei heraus. Gut, ich hab für ein paar Linien gefühlt ewig gebraucht, aber ohne Quatsch, das war richtig toll!

Dann haben wir das Bild noch ein bisschen gemeinsam ausgemalt. Das müsst ihr unbedingt auch mal ausprobieren. Bei Julia gibt es dafür tolle Zeichenvorlagen 😉 Werde Tobi auch eine mitbringen, denn der findet das sicher auch total super!

Den Rest der Woche durfte ich immer mit durchs Atelier wuseln und Julia beim Cuttern ihrer Ohrringe über die Schulter kucken. Julia führt neben der Plattform ZEICHNE DICH FREI nämlich noch ein Label namens JILLA Atelier! Dort hab ich mir all die coolen Taschen und Accessoires angekuckt und durfte dann sogar mit ihrer Lieblingstasche für ein paar Fotos Modell stehen. Alle Stücke sind handgefertigte Unikate aus tierfreundlichen Materialien. Ach, die Tasche ist wirklich cool, leider etwas groß für mich, aber richtig schön bunt und fröhlich! Als Rucksack fände ich die ja auch sehr cool. Aber dann in meiner Größe bitte 😀

Tja und schon ist mein aufregender Move-ember vorbei. Ich freue mich nun aber auch auf Zuhause und auf eine bunte Adventszeit mit Katrin und Tobi. Aber nächstes Jahr gehe ich ganz bestimmt wieder auf kreative Rundreise, das ist mal sicher!

Also, dann machts mal gut!
Bis bald,
euer Fred