Zunächst ist da eine Idee in meinem Kopf…

Ein neuer find Me-Character ist am Anfang tatsächlich eine ganz spontane Eingebung, aus der dann eine erste Zeichnung entsteht. Genau so war das auch bei Fred. An seinem Beispiel möchte ich euch heute einmal den Entstehungsprozess meiner Figuren zeigen, quasi von der Zeichnung zum Kuscheltier.

Diese erste Zeichnung wurde dann weiter entwickelt und es entstanden die sogenannten Artworks. Die Artworks bestehen aus detaillierten Zeichnungen des Characters von allen Seiten, seine Farben und auch die angedachte Größe werden dort angegeben. Alle Besonderheiten wurden darin so genau wie möglich beschrieben. Tja und dann gingen diese Artworks zum Hersteller und es wurde ein erster Prototyp gefertig.

Für Fred hatte ich bei zwei Herstellern angefragt und mich dann für denjenigen entschieden, wo ich das Gefühl hatte, dass er am besten verstanden hat worauf es mir bei meinen Figuren ankommt, nämlich auf Sympathie, Charme und den versteckten Witz jedes Characters.

Ich liebe den Entstehungsprozess

Bei Fred brauchte es zwar ein paar Korrekturstufen, aber genau diese Entwicklung fand ich so spannend und hatte total viel Spaß dabei. Um meine Änderungswünsche zu kommunizieren machte ich anfangs immer Fotos vom Muster und simulierte in Photoshop die Änderungen. Das sah dann so aus…

Mein Highlight in diesem ganzen Entstehungsprozess: ich durfte in der letzten Änderungsrunde vor Ort mit dabei sein! Das machte natürlich die Kommunikation noch einfacher und wenn man mit so lieben und geduldigen Menschen zusammen arbeiten darf, dann ist das wirklich ein Geschenk!

Genau aus diesem Grund ist mir die lokale Produktion in einem kleinen Familien-Betrieb so wichtig. Es wird in der Herstellung nämlich genau so viel Liebe in den Character gesteckt, wie auch von mir beim Designen. Und ich glaube genau diese Liebe in allen Details – von der Zeichnung zum Kuscheltier – strahlt Fred nun auch aus!

Wenn du dich nun auch in Fred verliebt hast, dann schau unbedingt mal in meinem Shop vorbei. Neben Fred findest Du dort auch Tobi. Über seine Entstehung berichte ich gerne ein anderes Mal, denn bei Tobi wurden auch die ersten Prototypen von mir selbst erstellt.

Wenn Du auf dem Laufenden bleiben möchtest, über Fred und Tobi, dann melde Dich doch gerne hier zum Newsletter an.